Willkommen auf der Startseite
Melek : Hilfe für Straßentiere in der Türkei e.V. PDF Drucken E-Mail

           

                                                   

                    

 

                    Liebe Mitglieder und Tierfreunde!!!

                    In den nachfolgenden Berichten werden viele Tiere vorgestellt,

                    denen wir helfen konnten und die zum Teil nach Deutschland

                    dürfen. Einige haben sogar schon ein Zuhause.

                    Dennoch sind die Ausreisekosten sehr hoch, die wir für jedes Tier

                    tragen müssen. Zudem werden einige Kosten immer höher.

                    Da wir uns nur von Spenden und Mitgliedsbeiträgen

                    finanzieren, sind wir über jede Spende sehr dankbar!

 

        Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

                    

 

 

 

 Für alle,die gerne online etwas spenden möchten:

https://www.betterplace.org/de/projects/16550-hilfe-fur-die-strassentiere-in-der-turkei-region-side   

 

                     oder:

                   

 

 

                    Hurra: jetzt auch Paypal möglich!

 

                   

 

 

 

 

                                   Freiheit

   

   Dieser Straßenhund war fast 4 Monate in tierärztlicher Behandlung.

   Er war sehr an Räude erkrankt und er hat furchtbar unter dieser

   " Gefangenschaft" gelitten. Doch nun ist er wieder in seiner

   alten Umgebung und man sieht ihm sein Glück an!

   Oft ereilen uns Hilferufe von Urlaubern, die einem Straßentier

   ein neues Zuhause in Deutschland ermöglichen möchten. Aber nicht

   alle Tiere würden sich darüber freuen. Manchen bedeutet ihre Freiheit

   einfach alles und es wäre eine Qual für sie und es könnte ihre Seele

  brechen. Und dieses Bild sagt dieses einfach aus: er ist wieder Zuhause:

                             In Freiheit!!!!

 

 

 

                       Güzelim + Maui

     

      Weggeworfen....wie ein Stück Abfall fand man diese

      kleine Katze neben einem Müllcontainer.

    

     Und auch Güzelim fand man in einem Straßengraben....

     

     Doch das Schiksal schweißt diese kleinen Kätzchen zusammen!

     Zurzeit betreuen wir sehr viele Katzenbabys. Z.t. ist noch ihre

     Mama da, aber wir helfen unterstützend. Aber leider gibt es

     momentan so viele Katzenkinder ohne ihre Mama...

     

      Wir werden versuchen vor Ort ein Zuhause zu finden,

      ggf. dürfen einige von ihnen ausreisen.

      Die Kleinen mit ihrer Mama möchten wir weiterhin vor

      Ort betreuen. D.h. aber auch, dass die Mama in absehbarer

      Zeit kastriert werden muss. Alle müssen geimpft, entfloht

      und entwurmt werden.

      Wir sind für jede Spende dankbar!

                Melek e.V.
                     Sparkasse Koblenz
                     BIC MALADE 51 KOB
                     IBAN DE 45 5705 0120 0018 0108 19
                     Verwendungszweck: Katzenbabys

 

 

                               Hope

     

      Mit drei Pfoten tappte sie ganz alleine durch die Straßen...

      

       Auf sich alleine gestellt hat sie so keine Überlebenschance

      

       Vielleicht wurde ihr von einem anderen Hund die Pfote

       mit dem Stück Bein abgerissen...

       Nun ist sie bei einer lieben Tierfreundin untergebracht

       und hat sogar schon ein festes Zuhause in Deutschland!!!

       Wir werden sie ausreisefertig machen.

 

 

                                Hazel

 

      

              Ausgesetzt bei einer lieben Tierfreundin....

               Wir werden sie natürlich unterstützen!

 

 

                                Sam

   

    Dieser hübsche Siamkater wurde mit ca. 4 Jahren ausgesetzt....

    Auf der Straße hat er überhaupt keine Erfahrung und

    dementsprechend keine Überlebenschance....

     

      Sam darf nach Deutschland!

      Wer etwas für seine Ausreise dazu steuern möchte:

                 Melek e.V.
                     Sparkasse Koblenz
                     BIC MALADE 51 KOB
                     IBAN DE 45 5705 0120 0018 0108 19
                     Verwendungszweck: SAM

 

 

 

                       Bahal der Dritte

 

            

     

     

     Ausgesetzt.....mit ca. 6 Jahren wahrscheinlich "unbrauchbar"

     Der arme Jagdhund hat die Welt nicht mehr verstanden. Er

     wurde in einem schrecklichen Zustand aufgefunden. Total

     abgemagert; die Augen entzündet und total entkräftet.

     Nachdem er sehr viel gefressen hat und die Augen behandelt

     wurden, sieht die Welt für ihn schon etwas besser aus.

     Es gibt auch schon eine feste Interessentin, die dem 6 Jahre

    alten Pointer ein neues Leben in Deutschland schenken möchte.

    Das ist so toll und wir zeigen euch noch, warum er Bahal der Dritte heißt:

 

 

 

          

 

           Bahal der Erste, der viel Schlimmes erleiden musste,

           aber schon seit einigen Jahren glücklich in Deutschland lebt!

 

 

  Little Bahal, der vor einigen Jahren in einem schrecklichen Zustand im Tierheim

  aufgegriffen wurde und liebe Tierfreunde ihn sofort ein neues Zuhause

  versprachen....

  ...und es auch einhielten!!!

  Und so ein glückliches Leben soll auch Bahal der Dritte bekommen!Lachanfall

 

 

 

                         Verletzte Hündin

    

    Diese Straßenhündin betreuen wir schon seid einigen Jahren.

    Leider wurde sie nun mit dieser Verletzung aufgefunden.

    Wahrscheinlich wurde sie angefahren....

 

             

 

              Sie kam zu Dr. Koc zur Behandlung!

      

      Hier kann sie ihre Verletzung in Ruhe auskurieren und darf

      anschließend an ihren alten Platz zurück.

      Uns ist wichtig aufzuzeigen, dass die Tiere auf den FS

      nicht "nur" gefüttert und geimpft werden. Sie erhalten

      regelmäßig Floh- und Wurmmittel und werden selbstverständlich

      auch bei medizinischen Notfällen - wie hier geschildert- versorgt.

      Im Hintergrund freut sich übrigens Jascha über etwas Gesellschaft!

 

 

 

                             Klein Herkül

 

         

          Dieser kleine Welpe wurde bei einer Tierfreundin

          ausgesetzt. Genau so muss unser lieber treuer

          Herkül als Welpe ausgesehen haben. Deswegen

          bekam er auch sofort den Namen: Klein Herkül!

 

      

       Er darf bei der Tierfreundin bleiben und wir unterstützen

        sie! Wir werden weiter berichten....

 

        Update 04.17:

      

      Klein Herkül entwickelt sich prima! 

 

  Hier mal ein Erinnerungsfoto von dem großen Herkül. Sieht genauso aus! Lachanfall

 

 

 

 

 

                                       Jascha

 

      

       Der Polizeichef von Illica bat uns um Hilfe: er fand diesen

       verletzten Hund. Er kam zu Dr. Koc:

                 

     Jascha war in einem schrecklichen Zustand; angeschossen

     hatte er sehr viel Blut verloren. Zudem lag die Verletzung

      ca. 1 Woche zurück und er konnte nichts fressen.

     

      Jascha bekam Infusionen und spezielles Aufbaufutter.

     

      Nach ca. 2 Wochen sieht die Wunde schon erheblich besser

      aus! Wer möchte etwas zu der Behandlung spenden?

                            Melek e.V.
                     Sparkasse Koblenz
                     BIC MALADE 51 KOB
                     IBAN DE 45 5705 0120 0018 0108 19
                     Verwendungszweck: Berghunde

              Oder Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

              Verwendungszweck: "Jascha"

                       Vielen Dank!!!!

     Update 04.17

      

       Jascha kann sein Bein wieder belasten!!! Wir lassen es

       jedoch langsam angehen und er bleibt noch Patient

       bei Dr. Koc.

      

       Mitte Mai durfte Jascha zur PS Andrea umziehen!!!!

 

 

 

 

                    Kira & ihre Welpen

 

  

   Diese Mama wurde mit 6 Welpen wahrscheinlich ausgesetzt.

   Aber dort, wo sie waren, konnten sie nicht bleiben. Sie

   wurden mit kochenden Wasser übergossen. 2 Welpen

   verstarben... Zusammen mit einer anderen Tierschutzorganisation

   haben wir uns der Familie angenommen. Die Welpen wurde verteilt:

 

 

                   

                            ***Bella + Tezzy***

   

                            **** Bella ****

    

                             **** Tezzy ****

             Für beide wurde liebe Futterpaten gefunden.

       Sie sind mittlerweile bei PS Andrea und werden nach

                         Deutschland dürfen!

    

     Ebenso wie ihre Mama Kira, deren Ausreisekosten wir uns

             mit Limon teilen! Tolle Zusammenarbeit!

      Update 04.17:

     

                                  *** Bella ***

     

                            *** Tezzy***

      Es geht ihnen sehr gut und sie sind glücklich bei PS Andrea

 

 

 

 

 

 

                                   Mailo

    

     Dieser junge Welpe wurde ganz alleine bei einem Restaurant

     gefunden. Eine Tierfreundin nahm ihn mit. Er war sehr traurig

     und weinte viel. Ihm fehlte seine Mama. Da schaute auf

     einmal ein Hundekopf aus dem Gebüsch. 

    

     Eine Hündin aus der Umgebung sah den Welpen und schloß

     ihn sofort in ihr Mutterherz. Sie ließ ihn trinken und gibt ihm

     viel Wärme. Sie kommt nun einmal am Tag zu ihm und 

     verschwindet dann wieder...Ein Engel auf 4 Pfoten!!!!

     Wir sind ihr auf jeden Fall sehr dankbar und wir unterstützen

     die liebe Tierfreundin!

     Mailo lebt nun zusammen mit seiner Ersatzmama!

 

 

                                    Lilly

     

      Total verschmutzt wurde dieser kleine Dreckspatz auf den

      Straßen gefunden. Ganz alleine; er wurde natürlich

      mitgenommen!

      

       Einige Tage später sah nicht nur die Welt der kleinen Katze

       besser aus, sondern sie selber auch. Endlich liess sich nun

       feststellen, dass es ein Mädchen ist. Lilly darf nach

       Deutschland!!!

     

      Nach einer Erkrankung hat sie sich sehr gut erholt!!!

  

 

 

 

 

                                    "Rotti Sadik"

        

         Was mag dieser armen Seele alles widerfahren sein?

         Wir werden es nie erfahren, aber wir können helfen!

         Aufgefunden in Side Kemer, zerbissen und mit Räude

         befallen. Er kam zu Dr. Koc und wird dort behandelt.

                   

                    Er ist sehr ängstlich und wir hoffen, dass

                    sich dieser Zustand bald bessert!

         

          Mitte Mai ist er kaum wieder zu erkennen...

          Und er hat sogar ein festes Zuhause; bald darf Sadik 

          ausreisen!!!

 

 

 

                               "Genscher"

         

         Diese große braunen Augen flehen ja schon fast um Hilfe!

         Dieser Cockerspaniel wurde ausgesetzt. Er wurde bei Dr. Koc

         erstversorgt. Die Ohren mussten wegen starken Milbenbefall

         behandelt werden und!!! er wurde kastriert. Jetzt darf er in

         der Türkei vermittelt werden. So sind wir auf der sicheren

         Seite, dass nicht mit ihm gezüchtet werden kann. 

         Es haben sich auch schon Interessenten gemeldet.

         Wir werden berichten!

         Sie sind alle abgesprungen, weil er nun kastriert ist!!!!

         Nun darf Genscher nach Deutschland!

 

 

 

 

                                         Filou

         

          Dieser kleine Welpe wurde einem Tierfreund in die Arme

          gedrückt. Er brachte ihn erstmal zu Dr. Koc. Dort wurde

          Filou untersucht und geimpft. Auf einem betreuten

          Gelände wurde ein Unterschlupf für den kleinen Mann

          errichtet.

     

       Dort ist er gut untergebracht und er wird täglich versorgt!

       

            Filou geht es Bestens und er wächst ganz gut...!

     

            Filou hat ein tolles Zuhause vor Ort gefunden!!!

 

 

 

 

 

 

                                     Inya

         

          Inya wurde sehr krank an einer Hotelanlage gefunden.

          Sie hatte sehr schlimmen Durchfall und wir wussten

          nicht, ob sie es schaffen würde.

          Einige Tage später sieht Inya schon wesentlich besser

          aus. Sie bekommt spezielles Aufbaufutter und wird

          auch noch beim Tierarzt behandelt. Wenn alles so

          gut weiter geht, darf sie in einigen Monaten nach

          Deutschland!

 

        

 

 

 

                                       Spike

          

           Bei der täglichen Fütterung der Straßentiere ist dieser

           Neuzugang sofort aufgefallen. Sehr abgemagert wurde 

           er von den anderen Hunden ständig verdrängt. Er hat

           schrecklich geweint....

          

           Also kam Spike erstmal zu Dr. Koc. Eine Wunde am Bein

           musste versorgt werden und er benötigt eine Behandlung

           wegen Blutanemie. Er war zu abgemagert....

           

            Einige Tage später sieht die Welt für Spike schon wesentlich

            besser aus. Er darf nach Deutschland und eine ganz liebe

            Familie erwartet ihn schon.... 

        

                             Spike in Deutschland!!!!

 

 

 

 

 

                                        Mila

         

          Einfach ausgesetzt war diese Hündin bei einer Tierfreundin

          aufgetaucht.....ganz alleine. Wir haben sofort unsere Hilfe

          zugesichert.

          

           Mila hat sich sehr schnell dort eingelebt und ist auf jeden

           Fall nicht mehr alleine!!!

 

         

                  Mila in ihrem neuen Zuhause in Deutschland!!!

 

 

 

 

                                             Levi

 

           

            Dieser Hund wurde im Wald gefunden und von Tierfreunden

            mitgenommen. Leider erkrankte er am Parvo Virus. Die

            Finder reisten zudem nach England, um dort die Feiertage

            zu verbringen. Sandra aus Sorgun bot sich an, den Kleinen

            in der Zeit zu sich zu nehmen. Doch als der Urlaub vorbei

            war, wollten die Finder ihn nicht mehr holen. Er soll wieder

            im Wald ausgesetzt werden...

            Sandra betreut ihn weiter, bis wir eine Lösung für ihn

            gefunden haben. Mittlerweile hat sich schon eine Futterpatin

            gefunden, die ihn Levi (der Kämpfer) taufte.

            Im Wald hat er überhaupt keine Überlebenschance. 

            Levi darf nach Deutschland. Und der heutige Test zeigt,

            dass er die Krankheit überwunden hat, ein Kämpfer!!!

         

           Levi entwickelt sich sehr gut und macht seinem Namen

           alle Ehre!!!

 

        

                Levi in seinem neuen Zuhause in Deutschland!!!

 

 

 

                                 Flecky

           

           Diese Katze wurde in einem Hotel gefunden. Sie und einige

           anderen kleine Kätzchen waren sehr krank. Flecky hat es

           geschafft; die anderen leider nicht.

           Natürlich konnte sie in diesem Zustand nicht zurück. Nun

           wird sie ausreisefertig gemacht! 

 

 

 

 

 

 

                                 Berghunde Aksesi

 

            

             Leider werden in den Touristenhochburgen immer wieder

             Hunde eingesammelt und fortgebracht. Einige landen in

             den weit entfernten Bergen und haben fast keine Überlebens-

             chance. Aber auch dort gibt es tierfreundliche Menschen.

             Wir möchten den Tieren helfen und unterstützen dort die

             Menschen. Natürlich in erster Linie mit Kastrationen

             und mit Futter! 

             Wer mithelfen möchte:

              Melek e.V.
                     Sparkasse Koblenz
                     BIC MALADE 51 KOB
                     IBAN DE 45 5705 0120 0018 0108 19
                     Verwendungszweck: Berghunde

              Oder Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

              Wir möchten die Spenden über einen längeren Zeitraum

              einsetzen. So dass die Tiere dort in regelmäßigen Abständen

              Futter und Medikamente erhalten. 

 

 

 

                                      Ani

        

        

         Laut maunzend lief dieses kleine Kätzchen ganz alleine am

         Strand umher. Schnell fanden sich rettende Hände und

         eine leckere Mahlzeit. Aber wohin mit ihr?

         Ein Animateur wird nun auf sie aufpassen. Wir stellen

         natürlich das Futter und die medizinische Versorgung.

         Vielen Dank an den Animateur; daher der Name Ani! ;-)

 

 

 

 

 

 

                                   Thalia

 

      

       Ein Hilferuf aus einem Hotel; der Kontakt zu einem TA 

       wurde hergestellt und die Katze selber von der finderin

       dorthin gebracht. So etwas erfreut uns immer:

                              Eigeninitiative!!!

        Wir waren auch sehr gerne behilflich eine schöne Unterkunft

        für Thalia zu besorgen. Die Finderin möchte sie nämlich zu sich

        nach Deutschland nehmen. An den Kosten werden wir uns

        beteiligen.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 20. Mai 2017 um 19:03 Uhr